DDr. Hanjo Hamann

Zettelkasten

Zebrastreifen mal anders

(Kategorie Beijing 2007 | 16.9.2007, 16:13)

Nur ein kurzer Spontanbeitrag. Leider hat meine Homepage kein "Bild des Tages", aber folgendes wäre der Kandidat für heute:

Ich möchte keine kulturellen Klischees befördern, aber die pragmatische und zugleich unbesorgte Art, wie dieser Zebrastreifen auf die Straße geworfen wurde, sagt recht viel über die Nationalität seines Schöpfers aus ;)

Dazu sollte man folgendes wissen: Dieser Zebrastreifen, der übrigens an den Eingängen zur Universität Qinghua (rechts vom Bild) und dem ihr angeschlossenen Technologiepark (im Bild oben) zu bewundern ist, führt über eine sechsspurige Straße. An keinem Ende des Zebrastreifens gibt es eine Ampel, so dass man sich bestenfalls an den Ampeln des Querverkehrs orientieren kann (was für Beijing nicht unbedingt ungewöhnlich ist - Problem dabei: man kann nicht gleichzeitig den Querverkehr UND seine Ampeln im Auge behalten ;)

Das beste zuletzt: Dieser Zebrastreifen endet - was auf dem Foto leider nicht deutlich genug zu sehen ist - nicht an der anderen Straßenseite, sondern läuft auf dem quer verlaufenden Zebrastreifen auf - und zwar genau an der Stelle, an der Autos, die aus dem Technologiepark (Straße am rechten oberen Rand des Bildes) kommen und rechts abbiegen wollen, nach chinesischer Art ungebremst und ohne zu blinken in den Hauptstraßenverkehr einbiegen... Das nenne ich mal eine kreative Art zur Bewältigung des Überbevölkerungsproblems :)

(Man entschuldige meinen Sarkasmus, aber das Gefühl, gleichzeitig aus drei Richtungen vom mehrspurigen Verkehr bedrängt zu werden ohne genau zu wissen, welche Richtung jetzt eigentlich grün hat, und ob den anderen das nicht vielleicht egal ist, ist schon eine Erfahrung ganz eigener Art ;)