DDr. Hanjo Hamann

Zettelkasten

Ossiviertel in Mannheim?!

(Kategorie Gesammeltes | 14.3.2009, 14:32)

Durch Zufall bot sich mir heute auf dem Stadtplan von Mannheim ein seltener Anblick. Während sonst oft ganze Stadtviertel nach Orten, Tieren oder berühmten Personen benannt werden, sind die Straßen im größten Teil von MA-Vogelstang nach ostdeutschen Städten und Bundesländern benannt! Zwischen der A6 im Osten, der B38 im Norden, der Sudetenstraße im Westen und einem Baggersee im Süden liegen Straßenzüge wie Brandenburger, Thüringer, Sachsen- und Mecklenburgstraße sowie Dresdener Straße, Meißener Weg, Freiberger Ring, Cottbuser Weg, Jüterboger Weg, Spreewaldallee, Erfurter Weg, Weimarer Straße, Schweriner Weg, Anklamer Weg usw.

Weniger wunderlich erscheint die Benennung der Straßen, wenn man erfährt, dass die Großwohnsiedlung Vogelstang in den 1960er Jahren planmäßig angelegt wurde, um der Wohnungsnot in Mannheim zu begegnen... eine Plattensiedlung westdeutschen Stils! Im Satellitenbild wird das deutlich.

Im Norden der B38 liegt übrigens das Benjamin-Franklin-Village (Kaserne), dessen Straßen nach US-amerikanischen Präsidenten benannt sind, und im Süden des Sees, im Ortsteil Wallstadt, eine Reihenhaussiedlung mit Straßennamen wie Storchenstraße, Libellenweg, Am Unkenteich, Kormoranstraße und Trollblumenweg.