DDr. Hanjo Hamann

Zettelkasten

Neulich in Nanjing

(Kategorie Shanghai 2010 | 15.3.2010, 7:36)

Hier noch einmal die drei Folgen "Neulich in Nanjing...", letzte zuerst:

Auf den Straßen Nanjings. Szenen aus einer Provinzhauptstadt, die sich noch nicht so modern gebärdet wie Shanghai: Links zieht ein Arbeiter seinen Abfallkarren mit eigener Kraft durch den fließenden Verkehr, einige hundert Meter weiter nutzt eine Frau das Ampelrot, um wartenden Autos den Staub von der Windschutzscheibe zu wischen - in der Hoffnung auf einen kleinen Obulus.

Kleiner Mann und seine vier weißen Täubchen. Das Foto stammt aus dem Yuhuatai-Märtyrerpark Nanjings, der 1950 angelegt wurde, um den Opfern des blutigen Staatsstreiches von Tschiang Kai-shek (Jiang Jieshi) 1927 zu gedenken, in dessen Verlauf Tausende chinesischer Kommunisten auf dem Gebiet des heutigen Parks hingerichtet wurden. (Der anschließende Bürgerkrieg gegen die KPCh endete 1949 mit der Flucht Tschiang Kai-sheks nach Taiwan.) Mehrere Denkmäler und ein Museum erinnern heute an diesen Vorfall, und im Park wurden symbolisch weiße Tauben angesiedelt.


(Falls das Video nicht angezeigt wird, kann es heruntergeladen werden.)

Abendpanorama Nanjings. Über einer der vier alten Hauptstädte Chinas senkt sich die Abendsonne. Die Kamera schwenkt vom Tempel des krähenden Hahns mit seiner charakteristischen Pagode (0:08) über den Greenland Square Zifeng Tower, den siebthöchsten Wolkenkratzer der Welt (0:11), den Nordhimmelsee (ab 0:20), den weit im Hintergrund stehenden Hauptahnhof (0:27) zum Purpurgoldberg mit dem Sonnenpalast (0:41) und den Pagoden des Neun-Blumen-Hügels am Ende des nordöstlichen Teils der Stadtmauer (0:44).